30.11.2014

Das Präventionskonzept der Tierambulanz-Nordbayern

Maßnahmen zur Krankheitsverhütung bei Hunden. Eine robuste Gesundheit ist die Voraussetzung für das Überleben auf der Straße. Ist der Hund erstmal krank, wird es schwierig für Wohnungslose: sich selber dem täglichen Überlebenskampf stellen und sich um das kranke Tier kümmern, überfordert die meisten dieser Hundehalter.


Wohnungsloser mit seinen zwei Hunden

Flyer Präventivkonzept

 

Hunger, Kälte und Nässe setzten der Gesundheit von Mensch und Tier arg zu. Vor allem die Hundehalter unter den Wohnungslosen müssen bei jedem Wetter draußen schlafen, weil Hunde nicht mit in die Übernachtungs-einrichtungen dürfen.

Die Tierambulanz-Nordbayern hat daher ein Angebot zur Gesundheitsvorsorge für Hunde von Außenschläfern erarbeitet. Ziel ist, schon frühzeitig die Risiken oder bereits bestehende Krankheiten zu erkennen. So können schnell die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden, bevor die Krankheit chronisch wird.

Krankheitsvorsorge für Hunde als Schwerpunkt

Zahlreiche ernährungsbedingte Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen können allein durch die Auswahl der Ration vermieden werden.

Neben den finanziellen Problemen ist der Grund das mangelhafte Wissen um die echten Bedürfnisse von Hunden. Fütterungsfehler sind leicht vermeidbar. Die Tierambulanz-Nordbayern bietet wohnungs-und mittellosen Tierhaltern professionelle Hilfe bei der Fütterung an und hilft mit kostenlosem Futter und Tiergesundheits Zubehör, Futterergänzungen usw.

Das sollte der Hund auf keinen Fall bekommen:

Rohes Schweinefleisch: dieses kann einen für Hunde tödlichen Virus enthalten

Milch: verursacht Durchfälle

Gekochte Knochen: Splittergefahr

Trockenfutter und Dosenfutter aus der Billigproduktion: verursachen Mangelernährung

Zwar werden jede Menge fertiger Futtermittel angeboten, jedoch bestehen die Meisten aus Schlachtmüll und Abfällen aus der Nahrungsmittelindustrie.

Welches Futter für Ihren Hund geeignet ist, können Sie bei der Tierambulanz-Nordbayern erfragen. Dort gibt es auch Futter, Futterergänzungen und Infos über vegane Fütterung von Hunden.

Futterergänzungen können bei richtiger Anwendung eine optimale Gesundheitsvorsorge sein. Vor allem die Probiotika und Präbiotika können die Bakterienzusammensetzung im Darm günstig beeinflussen. Das fördert das Immunsystem und die Abwehrkräfte. Futterzusätze, wie z. B. BelVita Veggi-Dog sind für vegane Hunde essentiell.

Fettsäuren sind für Hunde lebensnotwendig. Außerdem haben Fette einen hohen Energiegehalt und tragen zur Stärkung bei. Den Bedarf können schon gute pflanzliche Futteröle decken.

Bei Hautkrankheiten und Allergien ist der Bedarf an Fettsäuren erhöht und gute Pflanzenöle sollten zeitweise zugeführt werden. Auch bei einseitiger Fütterung mit Dosen- oder Trockenfutter sind unbedingt Futteröle täglich zuzufüttern.

Der Tier-Gesundheitsshop TopFutter.de unterstützt die Tierambulanz-Nordbayern mit hochwertigen Futterergänzungen und Pflegemitteln. Bedürftige Hundehalter können auch diese bei der Tierambulanz kostenlos erhalten.

Text: Konrad von Asnidhi

Bilder: Hundenothilfe Pro Canis , Fotolia



Dateien:
flyer_praeventiv.pdf1.5 M

Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  
Über THP-Hund
THP ist die offizielle Abkürzung für Tierheilpraktiker
THP-Hund ist eine Informationsseite mit den Themenschwerpunkten:
  • Tiermedizin und alternative Heilmethoden
  • Tierschutz und Tierrechte
  • Hundehaltung und Pflege
  • vegetarische und vegane Lebensweise für Mensch und Hund
  • Sozialer Tierschutz und Projekte dazu
ständige Autoren sind:
Tierheilpraktiker Piet van Löwens und Fachjournalist für Tiermedizin Leo Fronberg