< Steinzeitdiät für Hunde
26.04.2013 16:12 Alter: 7 yrs
Kategorie: Soziales
Von: Piet van Loewens

Kein Geld, kein Plan, kein Hundefutter

Auf Tour mit der Futterhilfe DoggyBag

  Erleichtert schaut die Gruppe von Menschen auf, als das Ambulanzfahrzeug der Hundenothilfe Pro Canis e.V. auf den Parkplatz des Nürnberger Hauptbahnhofs vorfährt.   Spät dran sind sie heute mit der kostenlosen Nothilfe für bedürftige Tierhalter. Tierarzt Rainer Hahn hat unterwegs noch einen Notfall versorgen müssen.


Eiliger als sonst werden Hände geschüttelt und Notfelle gekrault. Schließlich sind heute noch einige Anlaufstellen in Nordbayern anzufahren.

Tierärztlich sind diesmal nur einige leichte Erkrankungen zu versorgen. Ohrmilben, Durchfall, Lahmheit bei einem Hund, eine Bisswunde.

Trotzdem müssen die Tiere unbedingt behandelt werden, weil sich diese Krankheiten verschlimmern oder chronisch werden können.

Geld für einen Tierarzt und Medikamente hat von den anwesenden wohnungslosen oder mittellosen Tierhaltern keiner.

Erst recht nicht für medizinisches Tierfutter. Darum kümmert sich Tierheilpraktiker Pieter van Löwens bereits. Nach eingehender Untersuchung, Befragung nach Erkrankung und Diagnose, Verbesserung und Verschlimmerung, verteilt van Löwens Futtersäcke, Dosen, Nahrungsergänzungen.

Ohne diese therapiebegleitende Futterhilfe wäre eine Heilung von Diabetes, Arthrosen, Verdauungsstörungen und ernährungsbedingten Erkrankungen nicht möglich, sagt Tierheilpraktiker van Löwens.

Die meisten der bedürftigen Tierhalter schaffen es so gerade, ihre Tiere mit Billigfutter über die Runden zu bringen.

Dass gerade dieses Billigfutter viele Erkrankungen erst auslöst, verdrängen die meisten Tierhalter in ihrer Not, so Tierheilpraktiker van Löwens.

DoggyBag“- die Einzige medizinische Futterhilfe

im Raum Nordbayern für Hunde, Katzen und Heimtiere wurde bereits im Jahr 2009 vom gemeinnützigen Tierschutzverein Hundenothilfe- Pro- Canis aufgebaut.

Bei den Ambulanztouren war aufgefallen, dass die meisten Tiere nur unzureichend oder falsch gefüttert werden. Viele Erkrankungen hätten sich bei einer ausgewogenen Ernährung verhindern lassen.

Seitdem erhalten bedürftige Tierhalter Therapiebegleitend das richtige Futter mit.

Obwohl regelmäßig Futterspenden von Herstellern angeliefert werden, reicht das bei weitem noch nicht aus, um alle Tiere zu versorgen.

Wer helfen möchte, kann den Verein Hundenothilfe Pro Canis e.V. mit einer Spende unterstützen.

Sparkasse BLZ: 762 510 20 Konto: 225 156 009 Stichwort: DoggyBag

 

 

Text: Piet van Loewens

Bild: Hundenothilfe Pro Canis




Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  
Über THP-Hund
THP ist die offizielle Abkürzung für Tierheilpraktiker
THP-Hund ist eine Informationsseite mit den Themenschwerpunkten:
  • Tiermedizin und alternative Heilmethoden
  • Tierschutz und Tierrechte
  • Hundehaltung und Pflege
  • vegetarische und vegane Lebensweise für Mensch und Hund
  • Sozialer Tierschutz und Projekte dazu
ständige Autoren sind:
Tierheilpraktiker Piet van Löwens und Fachjournalist für Tiermedizin Leo Fronberg