20.03.2014

Rezepte für Junghunde mit Gelenkstörungen

Fütterung bei Arthrose und Arthritis. Falsche Fütterung ist fast immer die Ursache bei Wachstumsstörungen der Junghunde und Welpen.   Nur optimal angepasste Futterrationen und ausgewogene Ernährung sorgen in dieser sensiblen Wachstumsphase für eine störungsfreie Entwicklung der Junghunde.


gesunde Fütterung mit Barfen,Futterergänzungen und Futteröl

Nachlässig berechnete Futterrationen haben schlimme Folgen. Die Hunde leiden meist lebenslang darunter. Wird eine beginnende Gelenk-oder Skelett Wachstumsstörung frühzeitig entdeckt, lässt sich die Erkrankung durch sofortige Umstellung der Fütterung noch positiv beeinflussen.

Dazu sollten aber Fachleute, wie Tierärzte oder Tierheilpraktiker mit einer entsprechenden Ausbildung befragt werden. So genannte Zoofachmärkte gehören nicht dazu.

Die Ernährungsanpassung für Junghunde mit Gelenkerkrankungen und Arthrose ist immer Mehrstufig.

Gewichtskontrolle und Korrektur, Rationenüberprüfung und Überprüfung auf Mineral, -Vitalstoffe und Vitamine, Bewegungsübungen, sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beeinflussung von Arthrose, Arthritis, HD und Gelenkerkrankungen beim jungen Hund. Im Prinzip gilt das für Hunde jeden Alters.

 

 

Bausteine für gesunde Gelenke beim Hund

Knorpel aufbauende Substanzen:

Glukosaminoglykane

Omega 3 Fettsäuren

Hyaluronsäure

Aminosäurepräparate zum Knorpelaufbau, GAG´s, MSM, Chondroitin, Mangan

Fertige Kräutermischungen (Bewegungskräuter z.B. Yin Chen Hao, afrik. Teufelskralle)

Kobalt, Kalzium, L-Lysin, Methionin, Zink, Kupfer

B-Vitamine, Coenzyme, Meeresalgen, Grünlipp-Konzentrat

 

 

Standard Rezept Junghund ab dem 4. Monat, Getreidefrei, aktuelles Gewicht 20 kg, nicht adipös, Endgewicht 45 kg, Tagesration:

300 g Gemüse geraspelt oder püriert

200 g Rinderherz

200 g Blättermagen

200 g Rindfleisch

20 g BelVita Futteröl Nr. 1

5 g BelVita Orthodog Omega 3 Öl

3 Meßl. BelVita Barf

 

Die Fütterung:

100 g rohe Kalbsknochen pro Woche

Achtung: gekochte Knochen splittern und sind ungeeignet.

Die Ration kann roh oder leicht gedünstet serviert werden. Gedünstetes Gemüse ist leichter verwertbar.

 

Tipp!

Zuviel Eiweiß im Futter führt nicht zu Gelenkproblemen. Erhält der Junghund durch übermäßige Belohnungshappen und Trainingsleckerlis zuviel Energie, führt dies meist zu einer Überversorgung mit Phosphor und Kalzium.

 

Standard Rezept Junghund ab dem 4. Monat, beginnende Lahmheiten, aktuelles Gewicht 20 kg, leicht adipös.

Reduktionsdiät plus Futterergänzungen für Gelenkstörungen:

300 g Puten- oder Hühnerfleisch

200 g Gemüse geraffelt

200 g Vollkornreis vorgekocht

200 g mageres Rindfleisch

10 g BelVita Futteröl Nr. 1

5 g BelVita Orthodog Omega 3 Öl

3 meßl. BelVita Arthro-Go!

2 Meßl. BelVita Barf

Ration wegen der besseren Verwertbarkeit und Reduzierung der Keimbelastung andünsten.

Die Futterzusätze nach dem Erkalten zufügen.

Die Ration auf täglich 3 Fütterungen aufteilen. Keine zusätzlichen Leckerlies oder Belohnungen. Die Rationsgröße und Menge ist je nach Rasse und Entwicklung anzupassen.

Hat der Hund zwischendurch großen Hunger, kann auch ein kleiner Becher Naturjoghurt oder Hüttenkäse gereicht werden.

Gemüsesorten für Hunde, gedünstet und geraffelt. Blanchiertes oder gedünstetes Gemüse ist besser verträglich.

Brokkoli, Möhren, Zucchini, Sellerie, Kohlrabi, Mangold.

Salat kann roh, kleingeschnitten beigemengt werden.

Fleisch und Fischfilet, alle Sorten, ausser Schweinefleisch.

 

Text: Leo Fronberg

Bild: Hundenothilfe Pro Canis




Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  
Über THP-Hund
THP ist die offizielle Abkürzung für Tierheilpraktiker
THP-Hund ist eine Informationsseite mit den Themenschwerpunkten:
  • Tiermedizin und alternative Heilmethoden
  • Tierschutz und Tierrechte
  • Hundehaltung und Pflege
  • vegetarische und vegane Lebensweise für Mensch und Hund
  • Sozialer Tierschutz und Projekte dazu
ständige Autoren sind:
Tierheilpraktiker Piet van Löwens und Fachjournalist für Tiermedizin Leo Fronberg